Lerne, indem du es tust – Teil 2

Home  >>  Augmented Reality  >>  Lerne, indem du es tust – Teil 2

Lerne, indem du es tust – Teil 2

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen

Von der Idee zur Umsetzung – die Planung

Über dreißig berufstätige Studierende planen gemeinsam eine Veranstaltung. Damit dies erfolgreich gelingen kann ist als Ausgangsbasis eine gut erdachte Organisationsstruktur notwendig. Dabei konnte zum Glück auf Lessons Learned aus vergangenen Jahren zurückgegriffen werden. Es wurde ein Projektteam gegründet, bei dem die Fäden zusammenlaufen, dass die organisatorische Planung übernimmt und den Überblick behält. Die anderen Studierenden bilden Inputteams, die das Projektteam mit Ideen, Formaten und Methoden zu gewissen Bereichen versorgen – uns Projekteam also die Toolbox zur Verfügung stellen.

Die erste wichtige Entscheidung in der gesamten Gruppe war ein Thema für die Veranstaltung zu finden. Es sollte ein Thema sein, in dem der gesamte Jahrgang mehr Wissen erwerben möchte, dass unsere geplanten Zielgruppen anspricht und dass wir als zukunftsrelevant erachten. Wir sehen Augmented Reality als Thema, dass im Wissenstransfer sowohl im Bildungs- als auch Unternehmenskontext in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen wird.

Unsere Zielsetzung ist, mit der Veranstaltung „Augmented Knowledge“ eine Plattform zu schaffen, auf der Interessierte aus dem Bildungs- und Unternehmensbereich Inputs von Experten bekommen, aber vor allem der Wissens- und Erfahrungsaustausch aller TeilnehmerInnen im Vordergrund steht. Wir möchten den derzeitigen Stand von Augmented Reality im Wissenstransfer betrachten und gemeinsam zukünftige Einsatzmöglichkeiten und Szenarien erarbeiten.

Die nächsten Schritte der Planung waren den grundlegenden Ablauf der Veranstaltung festzulegen, uns auf Titel und Logo zu einigen und ReferentInnen für Keynote und Workshops zu suchen. Wir freuen uns darüber, wie rasch wir kompetente und motivierte Vortragende aus dem Bildungs- und Unternehmensbereich finden konnten. Danke!

Wir sind nun an dem Punkt, dass wir mit dieser Webseite und einem Save the Date an die Öffentlichkeit gegangen sind. Mit Blog und Twitter möchten wir schon im Vorfeld über Inhalte, Themen und Fragestellungen informieren und hoffen auf eine rege Diskussion zwischen allen Interessierten. Wir sind gerade dabei die Detailinformationen über die ReferentInnen und Keynote bzw. Workshopthemen zusammenzustellen und werden in Kürze genauer darüber informieren. Parallel arbeiten wir an der Detailplanung der Veranstaltung, um auch in den Pausen eine angenehme Netzwerkatmosphäre zu schaffen.

Wir hoffen, mit diesem kleinen Blick hinter die Kulissen unserer Planung neugierig gemacht zu haben und freuen uns auf einen regen Austausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code